Nun war es dann auch schon wieder soweit... Die Glenn OP stand an. Seit der OP Aufklärung war mir bei der Sache nicht ganz wohl; hatten die Ärzte doch geplant, diesen Schritt im Alter von etwa 6 Monaten anzugehen, da Justin erstmal an Gewicht zunehmen sollte. Doch die akuten Probleme mit der Sauerstoffsättigung waren sehr dramatisch. Justin war ständig zyanotisch ( blaue Gesichtsfarbe, blaue Lippen und Nägel). Also unterschrieben wir auch diese Erklärung und hofften und beteten.

Die OP, in der ja der Sano-Shunt aus der ersten OP entfernt werden sollte, dauerte auch wieder um die 5-6 Stunden, dann wurden wir wieder angerufen dass wir zu unserem Kind durften. Und wieder ein furchtbarer Anblick, ähnlich wie bei der ersten Op, doch diesmal wirkte Justin anders. Er hatte direkt sehr viel Wasser eingelagert und die O2-Sättigung war aus irgendeinem Grunde immer noch unbefriedigend bei 70%.

erschreckender Anblick: 300 kg Maschinen an 5 kg Leben !!!

Aus den Drainage-Schläuchen kam wesentlich mehr Wundwasser als bei der ersten Sache damals und überhaupt hatten wir direkt die Vermutung, da würde etwas nicht stimmen !!!

Langsam machten auch die Chirurgen u.Kardiologen gedanken über Justin´s Zustand und nach ein paar Diskussionen nach der ersten Nacht, in der die O2-Sättigung noch weniger wurde, beschloss man, eine Herzkatheter-Untersuchung (mittlerweile insgesamt die dritte) durchzuführen und so zu schauen. was denn los ist !!!!  Ergebnis nach dem HK war, das die Lunge zu überfluten drohte und so wurde Justin gleich ein Zimmer weiter geschoben- in den NOT OP !

In dieser OP hat man einen neuen, diesmal einen BTA( bleloc Thaussic)-Shunt eingesetzt.

Diese Geräte mit Medikamenten und Bluttransfusionen erhielten Justin nach der OP am Leben

Dieser Tag war der schlimmste in meinem ganzen bisherigen Leben: 2 OPs hintereinander, wobei uns einer der Ärzte mal gesagt hat, diese HerzOps in der Form wie Norwood,Glenn u Fontan würde ein erwachsener Mensch nicht überleben!

Die O2-Sättigung ist bis heute nicht wirklich besser geworden, aber es geht Justin wirklich gut und der Shunt ist mittlerweile nicht mehr in Gebrauch !!

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!